Mit Disziplin zum richtigen Kick

Der internationale Sport- & Kulturverein Inter Monheim wurde 2004 gegründet. Inzwischen kann vor allem die Boxabteilung Erfolge verbuchen. Erhan Güneser, Gründungsmitglied und Boxtrainer, versteht sich auch als Sozialarbeiter. Er hilft seinen Schützlingen, wenn sie Probleme haben.

slide2


Der internationale Sport- & Kulturverein Inter Monheim wurde 2004 gegründet. Inzwischen kann vor allem die Boxabteilung Erfolge verbuchen. Erhan Güneser, Gründungsmitglied und Boxtrainer, versteht sich auch als Sozialarbeiter. Er hilft seinen Schützlingen, wenn sie Probleme haben.

Erhan Güneser (Mitte) ist selbst Boxer seit seiner Kindheit. Jetzt trainiert er Kinder und Jugendliche der Boxabteilung von Inter Monheim. Außerdem hat er immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der junge Sportler. Foto: rm-

Mit schnellen Schritten laufen rund 20 Jugendliche ihre Runden durch die Sporthalle der Hermann-Gmeiner-Schule. Die Übung wird immer wieder von den zackigen Kommandos des Trainers unterbrochen. Ein Wort von Erhan Güneser und die jungen Sportler machen 20 Liegestütze, kurze Sprints und Kniebeugen. Die Anstrengung ist allen deutlich anzusehen. Der Schweiß fließt in Strömen. Wer unüberlegte Kommentare von sich gibt, darf ein paar extra Runden drehen.

Der Umgangston zwischen dem Coach und seinen Schützlingen ist trotz aller geforderten Disziplin eher freundschaftlich. Nachdem die Aufwärmphase abgeschlossen ist, trainieren die Nachwuchs-Boxer von Inter Monheim ihre Arm- und Beinarbeit. Die 7- bis 14-Jährigen sind mit Eifer dabei. Christen, Moslems und Andersgläubige trainieren gemeinsam. Ein Dutzend verschiedener Religionen, Kulturen und Nationalitäten sind allein in dieser Gruppe vertreten.


Der internationale Sport- & Kulturverein Inter Monheim wurde 2004 gegründet. Aktiv wurde er erst 2006 mit der Boxabteilung. 2007 trat die Boxabteilung dem Boxverband Niederrhein bei und konnte erstmals an Wettkämpfen teilnehmen. Parallel dazu trat auch die grade gegründete Fußballabteilung dem Fußballverband Niederrhein ein. Erhan Güneser war von 2004 bis 2010 der Vorsitzende des Vereins.

"95 Prozent der etwa 180 Mitglieder in unserem Verein wohnen im Berliner Viertel", erklärt Güneser, der Inter Monheim 2004 mit einer Handvoll Mitgliedern gegründet hat. "Wir verstehen uns als Sport- und Kulturverein. Wir leisten außerdem auch Sozialarbeit." Werte wie Disziplin, gutes Benehmen und gegenseitiger Respekt sind für den 40-Jährigen unverzichtbare Elemente in der Vereinsarbeit: "Wer sich nicht an die Regeln hält, fliegt raus – das gilt auch für die Zeit außerhalb des Trainings. Ein Stück weit geht es auch um Kriminal- und Suchtprävention." Güneser ist bestens vernetzt im Berliner Viertel. Er hält Kontakt zu vielen Familien, den Justizbehörden und der Stadtverwaltung. Außerdem ist er Mitglied im Integrationsausschuss. Seine eigene Vergangenheit beschreibt der Coach als "nicht unbedingt einfach". Er will den Jugendlichen mit seiner Erfahrung helfen, nicht die gleichen Fehler wie er zu machen. "Es bringt nichts, wenn man sich nicht an Regeln hält. Ich habe immer ein offenes Ohr für die Probleme der Jungs und Mädchen. Mit mir können sie über alles reden und ich versuche sie zu unterstützen, wenn es irgendwie möglich ist."

Seit der Gründung des Vereins ist die Mitgliederzahl stetig gewachsen. Zunächst gab es nur eine Abteilung für das Boxen. Seit einigen Jahren gibt es auch eine Fußball-Mannschaft, die in der Kreisliga B kickt. Hinzu kommt eine Fitness-Gruppe für Frauen mit Migrationshintergrund, in der auch Kontakte zu Sprachlehrern oder Ansprechpartner für verschiedene Probleme vermittelt werden.

Am Erfolgreichsten sind jedoch die Boxer. Inzwischen konnten sie auf einigen Wettkämpfen beachtliche Erfolge erzielen. Trainiert werden sie von Erhan Güneser, der seit seinem 13. Lebensjahr boxt. Einer von ihnen ist Dennis Ridders. Der 18-Jährige ist gleich bei seinem ersten Turnier Vizemeister im Bezirk Rhein-Ruhr-Wupper geworden. "Ich habe hier auf Empfehlung eines Freundes probeweise reingeschaut und es war absolut das Richtige für mich", sagt Ridders. "Das Training ist ebenso fordernd wie motivierend und die Leute sind gut drauf. Inzwischen ist mir Inter Monheim richtig ans Herz gewachsen."


 

Suchen

Besucher

1041289
TodayToday280
YeserdayYeserday533
This WeekThis Week3787
This MonthThis Month10000
All DaysAll Days1041289